Ortwin Meiss über die Kunst gelingender Psychotherapie

Heute zu Gast ist Dipl. Psych. Ortwin Meiss. Er ist der Co-Gründer des Milton Erickson Instituts Hamburgs und als Psychotherapeut und Ausbilder tätig. Sein Fokus im Bereich Psychotherapie liegt bei der hypnosystemischen Arbeit mit Depression, Schuld, Scham, Trauma und mentale Stärke.

Er ist Autor des Buches Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout und mehrer Fachartikel und Lehr-DVDs. Zudem betreut er als mentaler Trainer High-Performer im Bereich Sport (1. und 2. Bundesliga, Weltmeister und Weltrekordler), Künstler*innen, Sänger*innen und Musiker*innen.

Bereits mit 29 bot er die ersten Hypnotherapie-Seminare zusammen mit Manfred Prior in Deutschland an. Auch heute gibt es viel Resonanz zu seinen Workshops und Seminaren, in denen er zentrale Drehpunkte des hypnosystemischen Arbeitens vermittelt.

Was erwartet dich in diesem Interview:

  • Wie sich sein Interesse für Psychologie und Hypnotherapie entwickelte.
  • Warum Ortwin Meiss als Kind Erwachsene schräg fand.
  • Welche Situationen in seinem Leben gut gelaufen sind, wo er Glück hatte und wie ihn das unterstütze, sich später besser durchzusetzen.
  • Wie ihn sein Kanarienvogel lehrte, dass Urteile mehr Aussagen über den Urteilenden sind, als über die anderen.
  • Mit welcher Einstellung Ortwin Meiss mit 29 Jahren Psychotherapie Seminare auch für erfahrene Psychotherapeut*innen anbot.
  • Was seine Herausforderungen im ersten Jahr als Psychotherapeut waren.
  • Wie er schon während des Studiums Kompetenzen als Psychotherapeut aufbaute.
  • Was er jemanden rät, die/der ihren/seinen ersten Tag als Psychotherapeut*in hat.
  • Wie er seine Tochter bei der Skiprüfung coachte.
  • Was die Kunst von gelingender Psychotherapie ist.
  • Was seine Vision für die nächsten 20 Jahre ist.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Klicke hier, um zu kommentieren